Polizei: Hautausschlag vom Digitalfunk

Von den neuen mobilen Digitalfunkgeräten der Polizei geht möglicherweise ein erhebliches Gesundheitsrisiko aus. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler aus England.Forscher der Universität Warwick, die sich seit dem Jahr 2003 mit den Folgen der von den Geräten ausgehenden Tetra-Strahlung beschäftigen, kommen zu dem Schluss, dass die Strahlen unter anderem zu Hautausschlag, Halluzinationen und Schlafstörungen führen können.Mehr dazu unter:
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hautausschlag-vom-Digitalfunk